Seele aus Eis (Marie Rapp)

by buchstabenverliebt

Inhalt

Schwarze Asche, die von einem brennenden Himmel regnet. Das ist nur einer der Träume, die Lena seit Monaten den Schlaf rauben. Ihr sonst so normales Leben wird zunehmend eigenartiger und gefährlicher, denn ihre Albträume fangen an, sich nach und nach zu bewahrheiten. Als sie beinahe ertrinkt, glauben ihre Freunde an einen Unfall, doch Lena weiß es besser – jemand hat versucht, sie umzubringen. Schnell verdächtigt sie den mysteriösen Darian, denn trotz seines charmanten Auftretens wird sie den Gedanken nicht los, dass sich hinter seiner freundlichen Fassade etwas Düsteres verbirgt.

 

Meine Meinung

Um ehrlich zu sein, weiß ich gar nicht wie ich anfangen soll.
Marie Rapps Buch hat mich total überrascht, überrollt und fasziniert.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und flüssig. Mir hat es vor allem gut gefallen, dass man nicht direkt ins Geschehen hineingeworfen wurde, sondern, dass man erst Lena, ihre Freunde und ihr Leben kennen lernt. Ich fand es erfrischend erst etwas über Lenas Leben zu erfahren, da ich die Freundschaft in dem Buch toll fand. Für mich war der Alltag niemals langweilig, ich fand alles so gut beschrieben, so dass es richtig Spaß gemacht hat, gemeinsam mit Lena in die Schule zu gehen oder ihren Bruder kennen zu lernen.
Doch schon früh hat man der Geschichte angemerkt, dass es sich nicht nur um eine typische Teenager Geschichte handelt, in der es um die erste Liebe geht. Durch Lenas Träume wird der Leser immer wieder daran erinnert, dass sich etwas anbahnt. Etwas, das so fantastisch und magisch wirkt, das Lena nicht so recht weiß, was ihre Träume bedeuten können.

Und was dann wirklich passierte, kam so unerwartet und unvorhersehbar, dass ich gar nicht mehr das Buch aus den Händen legen konnte! Es passierte so viel auf einmal und doch habe ich mich nie überfordert gefühlt. Sobald Darian und seine Freunde auf die Bildfläche erscheinen, wird alles noch verworrener, als es eh schon ist. Was möchte er von Lena und wer genau ist er? Ich habe wieder mit Lena mitgefiebert, aber anders als zuvor.
Sie trifft auf neue Leute, weiß nicht, wem sie vertrauen kann und erfährt immer mehr Dinge, die sich so unwirklich anhören, dass sie nicht weiß, wo ihr der Kopf steht. Die Geschichte entwickelt sich so rasant und der Fantasyanteil nimmt immer mehr und mehr zu, bis Lena in eine ihr fremde Welt hineingezogen wird und sich entscheiden muss: Hilft sie den Fremden, die sich in ihr Leben geschlichen haben oder bringt sie ihre Familie und Freunde weiterhin in Gefahr, wenn sie nicht mit ihnen geht? Denn nicht nur die Fremden, die ihre Freunde sein wollen, haben es auf Lena und ihre Träume abgesehen.

Lenas Gefühle, ihre Zerissenheit und Sorgen sind sehr gut rübergebracht. Ich konnte jede ihrer Handlungen nachvollziehen. Vor allem hat sie Dinge hinterfragt und sich nicht alles gefallen lassen. Sie ist ein toll ausgearbeitet Charakter, welcher mir ans Herz gewachsen ist. Wobei ich gestehen muss, das mir ihr ganzes Leben ans Herz gewachsen ist, daher bin ich gespannt, wie sich alles im zweiten Teil weiterentwickelt wird.
Generell ist die Charakterkombination eine Wucht! Ich finde sie richtig gut ausgearbeitet und sehr authentisch. Besonders hervorheben muss ich aber nochmal den Schreibstil und dein Einfallsreichtum der Autorin, da ich nie genau wusste, wie es nun weiter geht. Wirklich! Wenn ich gedacht habe, so oder so könnte es weiter gehen und der- oder diejenige ist böse/gut dann wurde ich wenig später eines Besseren belehrt.

Ich muss unbedingt wissen, wie die Reihe weiter geht!
Ich kann sie euch nur wärmstens empfehlen – ich sag euch: Suchtfaktor garantiert!

Titel: Seele aus Eis | Autor: Marie Rapp | Verlag: Selfpublisher
Format: Taschenbuch | Buchlänge: 426 Seiten | Preis: 13,98 € | ISBN: 978-1519035165 (Erwerben**)

Bei Amazon** | Beim der Autorin

You may also like

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.