Tears of Tess – Buch eins (Pepper Winters)

by buchstabenverliebt

Inhalt

Die australische Studentin Tess bricht mit ihrem Freund zu einer romantischen Reise nach Mexiko auf. Sie hofft auf Spaß, viel Sex und die Gelegenheit, ihm endlich ihre geheimen Fantasien zu offenbaren, die so gar nichts mit süßer Anbetung und Kuschelsex zu tun haben.
Aber dann dringt der Schrecken in ihr Leben. Tess gerät in die Fänge skrupelloser Frauenhändler und wird nach Frankreich an einen geheimnisvollen Millionär als Sexsklavin verkauft. Plötzlich werden ihre dunklen Fantasien auf abstoßende Weise wahr …

Verrucht, heiß, ergreifend. Jedes Buch von Pepper Winters ist eine gewaltige Reise voller Schmerz und Leidenschaft.

 

Meine Meinung

Tess ist eine 20 Jahre alte Frau, die gemeinsam mit ihrem süßen Freund nach Mexiko fliegt, um dort Urlaub zu machen. Dort möchte sie ihm ihre geheimsten Bedürfnisse zeigen und frischen Wind in ihre Beziehung und in ihr Sexleben bringen. Jedoch ist das gar nicht so einfach mit Brax, da er so eine Art der Intimität nicht mag.
Doch kommt alles anders als gedacht: Bei einem Ausflug wird Tess von Menschenhändlern entführt! Sie wird erniedrigt, geschlagen und verkauft.

Der Schreibstil von Pepper Winters ist absolut phänomenal! Sie beschreibt Tess Gefühlswelt so gut, dass ich ihr jede ihrer Ängste, Trotzphasen, Auflehnungen, Abneigungen, Hoffnungen und etliche anderen Gefühle abgenommen habe. Winters erschafft ein düsteres, fesselndes und zugleich sehr einnehmendes Dark Romance-Buch, das ich zuvor noch nicht in solch einem hervorragenden Ausmaß gesehen habe.

Die Geschichte um Tess ist durchweg spannend und die Handlung ziemlich dramatisch! Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, da ich unbedingt wissen wollte, wie Tess sich bei jeder Herausforderung schlägt und wie ihre Abenteuer weiter gehen.

Tess empfand ich als starken Charakter, obwohl sie in einem Flieger nach Frankreich verschleppt wird, um dort bei ihrem neuen Meister zu leben. Kurz bevor sie in den Flieger gesteckt wird, versucht sie abzuhauen, was ich als mutig und sehr authentisch empfand. Trotz alldem, was ihr in der kurzen Zeit ihrer Entführung angetan wurde, hat sie nie ihren Kampfgeist aufgegeben oder sich komplett brechen lassen. Genau das macht Tess aus, sie kämpft immer weiter, um ihre Freiheit zurück zu erlangen! Ich habe so mit ihr mitgefiebert und gehofft, dass sie einen Ausweg erst aus Mexico und später aus Frankreich findet.
Ebenfalls fand ich es hervorragend, dass die Autorin die Zerrissenheit der Protagonistin so gut herübergebracht hat. Tess hadert mit sich und fragt sich selber des Öfteren, ob sie nicht total verkorkst ist und das ganze Unheil durch ihre Fantasie heraufbeschworen hat.

Ihr Meister Q ist unnahbar, dominant, dunkel und sexy, doch vor allem besitzt er Tess, weswegen er mit ihr tun und lassen kann, was er möchte – das Gegenteil von Tess bisherigen Freund Brax. Dennoch besitzt Tess die Stärke, ihm ab und an die Stirn zu bieten, auch wenn sie dafür Strafen kassiert. Dann macht Q Dinge mit ihr, für die sie ihn abgrundtief hasst und gleichzeitig für die sie sich selber verabscheut, da sie gefallen an den harten Küssen Q’s findet.
Q selber benimmt sich manchmal verstörend, einmal behandelt er Tess „nett“ und dann ist er wieder sehr gemein zu seiner esclave. Er war für mich undurchschaubar und schwer einzuschätzen, was er denn als nächstes tun wird – dennoch habe ich während des Lesens genau wie Tess gemerkt, dass er irgendetwas verbirgt und nicht alles so ist, wie es scheint.
Zu Anfang denkt man, Q sei einfach der Böse schlichtweg, doch nach und nach fing ich an eine Sympathie für ihn zu entwickeln.

Der Aufbau der Beziehung der beiden fand ich perfekt umgesetzt, da man Tess Zerrissenheit richtig nachempfinden kann. Einerseits hat Q ihr ihr Leben genommen und andererseits, gibt er ihr so viel mehr. Nach und nach erkennt sie das Menschliche an Q, auch wenn dieser mit seinen eigenen Dämonen zu kämpfen hat.

Ich bin absolut begeistert von Tears of Tess, denn es hat meine Erwartungen im Weiten übertroffen. Die Darstellungen von der Welt, in die Tess hineingeraten ist, wird nicht mit Samthandschuhen beschrieben, sondern wirkt auf mich authentisch und passt so perfekt in das Genre! Der erotische Anteil ist nicht zu überladen in dem Buch, wodurch die Hintergrundgeschichte sehr gut heraussticht.
Für mich hat Pepper Winters eins der spannendsten Dark Romance Bücher geschrieben, welches ich bisher je gelesen habe! Ich kann die nachfolgenden Bänder gar nicht abwarten.

Titel: Tears of Tess – Buch 1 | Autor: Pepper Winters | Verlag: Festa Verlag
Format: Paperback, Umschlag in Festa-Lederoptik | Buchlänge: 528 Seiten | Preis: 13,99 € | ISBN: 978-3-86552-616-8 (Erwerben**)

Bei Amazon** | Beim Verlag

You may also like

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.