11 (The Darker Stories – Band 1)

by buchstabenverliebt

Inhalt

Ein Killer und ein Dieb treffen sich an einem Tatort …

Nein, das ist nicht der Beginn eines schlechten Witzes, sondern der wohl beschissenste Moment meines armseligen Lebens.
Ich bin Christine, Diebin wider Willen, aber so ist das halt, wenn man mit einem Vater wie dem meinen aufwächst. Eine wirkliche Chance, etwas an meinem Leben zu ändern, habe ich nicht. Am Ende bin ich das Opfer. Aber welcher Kriminelle behauptet das nicht von sich?

Jon vielleicht nicht. Nein, ganz sicher sogar. Denn er ist der Killer, dem ich bei einem Einbruch regelrecht in die Arme laufe. Ein Psychopath, wie mir jeder einzelne Blutfleck in der Wohnung entgegenschreit.

Warum er mich am Leben lässt, weiß ich nicht. Aber der Preis, den er dafür verlangt, ist hoch. Doch mir bleibt keine andere Wahl, wenn ich überleben will. Ich bezahle ihn mit meiner Freiheit, meinem Körper … und über alles weitere möchte ich im Moment nicht nachdenken.

***Dark Romance. Beinhaltet BDSM und einen von den wirklichen bösen Jungs. Kein Held in Sicht.***

 

Meine Meinung

11 – The Darker Stories ist das erste Buch, welches ich von Sarah Baines gelesen habe. Der Klappentext hat mich damals zum schmunzeln gebracht und ich wollte unbedingt wissen, ob die Geschichte etwas für mich ist.

Und heiliger bimbam, ja, die Geschichte ist etwas für mich! 11 hat mir wahnsinnig gut gefallen und um ehrlich zu sein, bin ich der Autorin, ihrem Schreibstil und ihren Charakteren verfallen! Sie schreibt einfach nur wundervoll, aufregend und so krass realistisch und einfach „real“. Ich war total süchtig nach der Geschichte und konnte das Buch nicht aus der Hand legen! Ich habe ihr alles abgenommen und habe auch erfahren, dass Baines immer fleißig recherchiert, wie zb bei einer gewissen Messer-Szene aus dem Buch. Die klang so realistisch, das ich nachhacken musste und erfahren habe, dass sie mit einer Medizinerin gemeinsam an der Szene saß und daher alles so genau beschrieben worden konnte.

Christine ist kurz gesagt eine Überlebenskünstlerin, die niemals aufgibt! Mir gefiel es, dass sie trotz ihrer taffen Art eine gewisse Vorsicht walten ließ, bei allem was sie tut. Sie läuft nicht mit Scheuklappen vor den Augen rum und war mir durch ihre authentische Art sofort symphytisch.
Man lernt ihre Stärken kennen, auch ihre Schwächen und besonders ihren unendlichen Mut, mit dem sie sich gegen jedes Hindernis stellt und nichts auf sich sitzen lässt!

Kommen wir zu meinem liebsten Psycho namens Jon:
Gott, am Anfang kam ich mit ihm und seiner Art nicht klar. Er war extrem, besessen und total durchgeknallt. Ich kam mit seinen Ticks nicht klar, mit seinen Vorlieben und seiner Dominanz.
Jedoch habe ich beim Lesen immer mehr gemerkt, wie gerne ich ihn auf einmal hatte, wie toll ich ihn fand – genau aus diesen Gründen, die ich zuvor abschreckend fand! Vor allem, da er kein Mann ist, der sich durch eine Frau verbiegen ließ! Er ist anders, kein typischer Held aus einer Geschichte und damit konnte Jon mich um den kleinen Finger wickeln.

Der Epilog war mal etwas ganz anderes und ich fand ihn ziemlich gut. Er besteht aus einem Dialog zwischen Jon und der Autorin und war sehr interessant. Ich kann euch nur empfehlen: lest dieses Buch! Es wird euch in seinen Bann ziehen, fesseln und nicht mehr los lassen – ganz in Jons Sinne.

Titel: 11 (The Darker Stories – Band 1) | Autor: Sarah Baines
Format: Taschenbuch | Buchlänge: 172 Seiten | Preis: 7,99 € | ISBN: 978-3964432193 (Erwerben**)

Bei Amazon** | Bei der Autorin

You may also like

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.