Die goldenen Wölfe (Roshani Chokshi)

by buchstabenverliebt

Inhalt

Ein Team aus talentierten Schatzjägern begibt sich zur Zeit der Pariser Weltausstellung 1889 auf die Suche nach einem überaus kostbaren Artefakt. Und was sie finden werden, dürfte die Welt verändern …

Der New York Times-Bestseller von Roshani Chokshi ist laut ‚Booklist‘ eine »faszinierende Welt voller Kraft und Magie«.

 

Meine Meinung

Das Cover fand ich total faszinierend und im Zusammenhang mit dem Klappentext und dem Titel „Die goldenen Wölfe“ entwickelten sich in meinem Kopf bereits etliche Handlungsstränge, in die das Buch gehen könnte. Lass euch eins gesagt sein: Lasst euch nicht von dem mageren Klappentext abschrecken, die Geschichte ist gewaltig und hat es in sich! Jeder, der Das Lied der Krähen von Leigh Bardugo gelesen und geliebt hat, wird dieses Buch ebenfalls verschlingen.

Paris im Jahre 1889: Eine Gruppe außergewöhnlicher und begabter junger Menschen begibt sich auf eine abenteuerliche und tödliche Schatzsuche. Severin ist der Anführer der Truppe und verfolgt nur ein Ziel: er will wieder als Erbe seines gefallenen Hauses anerkannt werden!
Hierzu muss er sich jedoch auf unterschiedliche Art die Hände schmutzig machen, da seine Gegner in einer viel höheren und stärkeren Machtposition stehen. Als dann auch noch ein Feind auf ihn zukommt, um ihm einen Handel vorzuschlagen, bildet formt sich in seinem Kopf ein Plan: Gemeinsam mit seiner Crew und der Hilfe seines Feindes soll er ein Artefakt besorgen, das nicht in die falschen Hände gelangen darf! Severin wird klar, wie er an sein Ziel gelangen könnte und dabei gleichzeitig die innerlichsten Träume seines Teams verwirklichen könnte – doch ist die Schatzsuche dafür nicht zu gefährlich?

Zugegeben: Der Einstieg in Chokshis Buch war ein wenig holprig, da man als Leser direkt in das Geschehen hineingeworfen wird. Umso mehr ich jedoch gelesen habe, umso runder wurde das Bild und ich konnte mir etwas unter ihrem Begriff der Magie und des Schmiedens etwas Genaueres vorstellen.

Dafür ist die Welt, die Chokshi erschaffen hat, einfach nur mitreißend und originell! Ich hatte immer wieder das Gefühl, dass die ganze Geschichte immer mehr an Komplexität, Intrigen und Geheimnissen zunimmt. Vor allem war ich von manchen Wendungen überrascht! Das hat mir gut gefallen. Hierzu muss ich den leichten und bildhaften Schreibstil der Autorin betonen. Chokshi schafft es, von Seite eins an eine Spannung aufzubauen, die mich das Buch kaum aus den Händen hat legen lassen. Die Kombination von ihrer Welt und den Machtkämpfen, gepaart mit Geheimnissen und den Rätseln, die der Gruppe während ihrer Schatzsuche immer wieder begegneten und die sie lösen mussten, war einfach nur faszinierend.

Doch das Herzstück waren für mich die Charaktere von „Die goldenen Wölfe“. Die Charaktere haben mich begeistert – ich kann nicht mal sagen, welcher mein Liebling war, da jeder von ihnen total authentisch rüber kam und mich für sich gewinnen konnte.  Jeder war super ausgearbeitet und als Truppe, schienen sie unschlagbar – und urkomisch! Durch die wechselnde Erzählperspektive des Buches, lernt man jeden Charakter näher kennen, was der Geschichte einen gewissen Charme verliehen hat.

Titel: Die goldenen Wölfe | Autor: Roshani Chokshi Verlag: Arctis Verlag
Format: Hardcover | Buchlänge: 448 Seiten | Preis: 19,00 € | ISBN: 978-3038800262 (Erwerben**)

Bei Amazon** | Beim Verlag

You may also like

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.