Talon-Reihe (Julie Kagawa)

by buchstabenverliebt

Inhalt

Drachen: gefährlich, magisch, unwiderstehlich!
Strand, Meer, Partys – einen herrlichen Sommer lang darf Ember Hill das Leben eines ganz gewöhnlichen kalifornischen Mädchens leben! Danach muss sie in die strenge Welt des Talon-Ordens zurückkehren – und kämpfen. Denn Ember verbirgt ein unglaubliches Geheimnis: Sie ist ein Drache in Menschengestalt, auserwählt, um gegen die Todfeinde der Drachen, die Krieger des Geheimordens St. Georg, zu kämpfen.
Garret ist einer jener Krieger, und er hat Ember sofort als Gefahr erkannt. Doch je näher er ihr kommt, umso mehr entflammt er für das ebenso schöne wie mutige Mädchen. Und plötzlich stellt er alles, was er je über Drachen gelernt hat, infrage …

 

Meine Meinung

Das hier wird ein wenig anders, als meine sonstigen Rezensionen, denn ich muss gestehen, ich habe die ersten drei Bände der Reihe gelesen und teils geliebt und teils nicht so sehr – aber ab Band vier ging es einfach nicht mehr.

Doch von Anfang an: Der obige Klappentext ist von Band eins und ich habe den Anfang dieser Reihe geliebt und gefeiert. Ich mochte Ember, fand die Idee richtig spannend, die Chemie zwischen ihr und Garret aufregend und seien wir mal ehrlich – es geht um Drachen.
Ich liebe alles was mit Drachen zu tun hat und war auf die Umsetzung von Julie Kagawa gespannt und  was soll ich sagen? Ich wurde nicht enttäuscht! Der erste Band der Reihe konnte mich voll und ganz fesseln und die Handlung war mega spannend.
Band zwei konnte hier dran anknüpfen, nur ein klein weniger abgeschwächt – aber das hat mich nicht gestört. Viel mehr fand ich die charakterliche Wandlung von Ember wirklich faszinierend und dass sie endlich ein paar Dinge infrage stellt. Auch Garret konnte mich wieder begeistern, vor allem das Los, das die sie beiden von nun an verbindet. Sogar die angedeutete Dreiecksbeziehung fand ich unterhaltsam.
Tja und ab Band drei dachte ich nur noch: mhm, so gut wie die ersten beiden Bände ist dieser hier aber nicht. Dennoch gab ich ihm eine Chance und las ihn zu Ende mit einem mulmigen Gefühl dabei. Dieses hin und her und die neuen Geheimnisse fand ich leider ein wenig vorhersehbar und gar nicht spannend. Trotzdem wollte ich es mit dem vierten Band der Reihe ebenfalls wagen, da ich die Hoffnung besaß, dass dieser Teil wieder so gut sein würde, wie die vorherigen – doch weit gefehlt.
Leider kam so viel Krieg, Zorn und Hass im vierten Teil drin vor, dass ich diesen abgebrochen habe. Mir persönlich hat gar nicht gefallen, in welche Richtung sich die Handlung entwickelt hat, auch wenn es eigentlich absehbar war. Ich persönlich habe beschlossen, die Reihe nicht weiter zu lesen, einfach, weil die Folgebände mich nicht mehr so begeistern konnten, wie die ersten beiden.

Die Reihe hat total gut angefangen, ist jedoch leider immer schwächer geworden, sodass ich die Talon-Reihe nicht beenden werde.

You may also like

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.