Yona – Prinzessin der Morgendämmerung 15 (Mizuho Kusanagi)

by buchstabenverliebt

Inhalt

Yona wurde im Kampf gegen den Rauschgifthändler Hee-yo schwer am Rücken verletzt, woraufhin sich ihre Gefährten hingebungsvoll um ihre Wunde kümmern. Ihre neue Freundin Riri kehrt derweil in den Suiko-Palast zurück, um ihren Vater, den Anführer des Wasserklans, dringlich zu bitten, endlich etwas gegen Hee-yo zu unternehmen. Dieser lässt sie jedoch im Stich …

Meine Meinung

Endlich! Endlich geht meine Lieblingsmanga-Reihe weiter. Ich kann es immer noch nicht fassen und freue mich total darüber.

Die Zeichnungen sind total schön und die Handlung mega spannend. Yonas Kampf geht weiter und nicht nur ihre Kameraden unterstützen sie bei diesem. Nein, sie hat auch mittlerweile Freunde gefunden, die sich für sie einsetzen, auch wenn sie ihnen sagt, dass sie nicht kämpfen wollen.
Ihre Freundin Riri versucht ihren Vater, davon zu überzeugen, etwas gegen Hee-yo und seines Rauschgiftsgeschäfts zu unternehmen. Doch ihr Vater will ihr nicht zuhören und sperrt sie in ihr Zimmer ein. Das lässt Riri nicht auf sich sitzen und flüchtet, damit sie anderweitig Helfen kann – dazu  stiehlt sie ihrem Vater das Goldene Wassersiegel, welches das Oberhaupt des Clans repräsentiert.

Yona geht es noch immer nicht sonderlich gut, durch ihre Verletzung am Rücken bekommt sie leichtes Fieber – dennoch will sie keine Pause einlegen und weiterreisen.
Die Handlung ist richtig spannend, als dann auch noch Suwon auftaucht und später auf Yona trifft war es komplett um mich geschehen! Ich freue mich so und werde direkt den nächsten Band weiter lesen.

You may also like

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.